„Licht und Schatten Vokal“, das Abschlusskonzert  im Kultursommer 2019 des Landkreises Harburg.

Sing & Swing präsentierte gemeinsam mit dem Chor Pop Secret
das Pop-Trio Ebb & Flow aus Los Angeles

Es war ein großartiges Konzert vor voll besetzen Reihen in der Burg Seevetal. Das Beste das wir in den letzten Jahren mit unserem Partnerchor Pop Secret gemacht haben. Mit im Programm waren folgende Songs:

Happy – Musik u. Text: Ph. Williams Arr.: G. Gerlitz / Through The Rain – Musik u. Text: A. Hornshoj / River Deep – Musik, Text u. Arr.: M. Rigtrup, M. Kjaer / Religion -Musik u. Text: Celina Bostic Arr.: J. Bredemeier / Butterfly – Musik u. Text : M. Makaroff Arr.:M. Makaroff, Angela Maack / Pendulum – Musik u. Text: G. Gordon, M. Kjaer Arr.: M. Kjaer / Don’t Stop Me Now – Musik u. Text: Freddy Mercury Arr.: O. Gies

Als Highlight trat das Poptrio Ebb&Flow aus Los Angeles im Rahmen ihrer internationalen Tournee auf. Es präsentierte Songs aus ihrem neuen Album. Ebb&Flow sind Vertreter der heutigen dänischen Chortradition. Mit ihrem charakteristischen Gesang und üppigen Synthesizer Sounds erzeugten sie eine authentische Verbindung zum Publikum.

Gemeinsam mit den beiden Chören präsentierten sie ihre Kompositionen „Run,Run,Run“ und „Oil And Water“.

Weitere Konzerte und Workshops von uns:

Workshop mit Peter Huber

Ende April haben wir uns ein Wochenende Zeit genommen für einen Workshop mit Peter Huber. Als  Atem-, Sprech- und Stimmlehrer konnten wir Peter Huber in der Zündholzfabrik in Lauenburg begrüßen. Ein Profi, der uns zeigte, wie wir es besser machen können. Atemtechnik und Körperhaltung standen u. a. auf dem Programm.

Natürlich war auch unsere Chorleiterin Angela Maack mit. Ältere und neue Songs mussten geübt werden. Ganz neu im Programm bei uns: „Religion“ von Celina Bostic celinabostic.de  in einem Arrangement von Joshua Bredemeier. Bald sind wir fit für eine Präsentation.

St. Mauritius Kirche, Hittfeld, Neujahrskonzert 2018, Sing und Swing

Neujahrskonzert 2018

in der St. Mauritius Kirche in Hittfeld.

Unser erstes Neujahrskonzert eröffneten wir mit „Home“. Im Zuschauerraum verteilt nutzten wir die gute Akustik der Kirche für diesen klangvollen Chorsatz von Tine Fries, Sängerin der Gruppe Postyr. Es folgte „Walking In The Air“ von Howard Blake. Ein Arrangement von Angela Maack. Ein zarter, luftiger Song. Der Traum vom Fliegen über eine verschneite Winterlandschaft. „River Deep“ (Malene Ringtrup / Arr.: Morten Kjoer) und „Eye In The Sky“ (Alan Person / Eric Woolfson / Arr.: Kunz-v. Gymnich) waren die nächsten Songs vor der Pause.

Den zweiten Teil starteten wir mit „Halleluja“ (Leonhard Cohen / Arr.: Jens Johansen). Mit den unseren Solisten Claudia Lau (Sopran) und Bernd Günther (Barriton). Es folgten die deutschen Songs „Auf uns“ (Andresa Bourani u.a. / Arr.: Oliver Gies) und „Tage wie diese“ (Andreas v. Holst / Arr.: Andreas Warschkow). Den Schlusspunkt bildete „Happy“ (Pharrell Williams / Arr.: Carsten Gerlitz).

Den großen Applaus haben wir genossen. Verständlich, dass wir ohne eine Zugabe das Konzert nicht beenden konnten. Wieder um die Zuschauer herum, mit gemischten Stimmen stehend, sangen wir das „Viva lavida“ (Guy Berryman / Arr.: Jens Johansen).

Am Klavier begleitete uns Janina Moser, an der Gitarre Roland Schirrmacher. Gabi Bremer und Ivonne McMahon präsentierten zwei bezaubernde Blockflötenstücke. Bernhard Maack spielte auf der Orgel ein Präludium und zwei Kirchenlieder zum Mitsingen für alle. Bei diesem Erfolg überlegen wir eine Wiederholung 2019. Die Gesamtleitung hatte Angela Maack. Vielen Dank dafür!

Dänische A-cappella-Band Postyr begeisterte bei „Glücksmomente Vokal“

Winsen, 30.09.2017. Einen unvergesslichen Abend erlebten jetzt die Besucher des Konzertes „Glücksmomente Vokal“ auf Einladung des Pop-Secret Chors der Musikschule Winsen unter der Gesamtleitung von Angela Maack in der fast ausverkauften Stadthalle in Winsen/Luhe.

Im ersten Teil präsentierte sich der Chor Joyful Voices unter der Leitung von Christoph Grothaus, der besonders mit dem Song „You Raise Me Up“ begeisterte. Einen wirkungsvollen Eindruck machte auch der a cappella Popchor SingAsong unter der Leitung von Carsten Creutzburg mit einem gekonnten Arrangement von Queens „Bohemian Rhapsodie“.
Mit großer Stimmgewalt waren die beiden Chöre Sing & Swing und Pop Secret unter der Leitung von Angela Maack zu hören, die unter anderem Arrangements der dänischen Gruppe Postyr präsentierten. Mit Unterstützung des jungen Beatboxers David Maack sorgte der Pop Secret-Auftritt dann mit dem Wyse Guys-Song „Jetzt ist Sommer“ für Begeisterung beim Publikum.   Der Chor Sing & Swing setzte sich in Szene mit „Larger Than Life“ von den Back Street Boys. Mit großer Leichtigkeit wurde „Butterfly“ von Rajaton von Pop Secret und Sing & Swing besungen, um anschließend das begeisterte Publikum mit Pharell Williams‘ „Happy“ in die Pause zu geleiten.
Dann der lang ersehnte Auftritt der A-cappella-Band Postyr aus dem dänischen Vocal-Mekka Aarhus, die mit einzigartigem elektronischen Einsatz von live eingesungenen Loops und den daraus veränderten groovigen Patterns mit einem einzigartigen Sound ihrer selbst komponierten Songs bestachen. „Run, Run, Run“ sowie „Travel The World“ gefielen sofort als Ohrwürmer, in den hinteren Reihen des Saals wurde dazu sogar ausgelassen getanzt. Aber auch die langsamen Balladen wie beispielsweise „Ring Them Bells“ von Bob Dylan ließen die phantastischen Stimmen der fünf Sängerinnen und Sänger unter die Haut gehen. Die Mischung aus wunderschönen Stimmen und Computer sowie die gefühlvollen Kompositionen eröffneten völlig neue Klangräume, und die hautnahe und sympathische Präsenz der Sängerinnen und Sänger sowie die tolle Lichtshow begeisterten.
Der Abend endete in einem großen, kerzenbeleuchteten Finale, in dem Postyr mit allen Chören gemeinsam mit ihrem wunderbaren Song „Home“ zu Tränen rührten. Nach tosendem Applaus kam die Band schließlich noch mit ihrem zarten Song „Strive To Fly“ auf die Bühne.